Diplomstudium
Bildende Kunst Experimentelle Gestaltung

Einblicke ins Studium

 

We invite you to visit two levels in a virtual phantasy to look at works from the students of the experimental art department.

Instruction: “Join Room”, choose an avatar, navigate with q,w,e,a,s,d and click on objects to view videos. The right mouse click opens the objects bigger on its own. Use the chat if you want to talk, or the microphone of your computer. Jump to spots by holding your right mouse and place it with the green arrow somewhere. Let go and you move to that spot. You can also open the objects field on the top to click trough the works. Please do not unpin anything.

Eine Auswahl an Arbeiten von Studierenden

Instagram

1000 + 1 KNACKER | Clemens Stöttinger

ART DISCOUNT 24 | Jacqueline Böhm und Malina Mertlitsch | Mit Clemens Stöttinger und Paulie Riedmann
www.dropbox.com

ZEBRICORN THE SERIES | NiR und Sabine Dichatschek

Anja Lisa Korherr

NiR

Catrin Manoli

Miriam Neitsch

Jacqueline Böhm

Walentina Ammann

Diotima Fischer

Sarah Schmidt

Homepages

Bernadette Laimbauer

Jens Höffken

Sarah Schmidt

Videos

Thaumatrop, Video, 1min 16, 2021 | Walentina Ammann
Diese Videoarbeit lebt von Kontrasten. Sie handelt von Freiheit und Freiheitsverlust. Es geht um Unbefangenheit und Beklemmung. Dynamik und Statik. Diese starken Begriffe werden durch den Wechsel zwischen zwei Bildern und dem dabei entstehenden Nachbild gezeigt. Dem Bild der fliegenden Schwalben und dem Bild des Käfigs. Die Inspiration die der Arbeit zugrundeliegt ist das Thaumatrop des Vogels im Käfig. Der kindliche, spielerische Charakter des Objekts wird durch die Montage des Filmmaterials im Video aufgegriffen.

Sehnsucht, Video, 4:47 min, 2020 | Diotima Fischer
Erzählungen von Momenten meiner Weltreise 2019/20
Windaufbruch
“Es sind die scheinbar leblosen Gegenstände die sich verwandeln Es sind die Schatten und Lichter und vor allem der Tanz die verwesentlichten Dinge in der Welt deren eingehauchte Seele sichtbar wird Weit draussen am Meer Es ist der Tanz des Unscheinbaren Für eine kurze Zeit von Lebendigen Menschen betrachtet verzaubern sie den Moment leben ihre Bestimmung und ihr wahres Wesen Sind einfach was sie sind im Wind sie fragen nicht nach sie tanzen und sind”.

ELYSIUM I, Werbefilm, 1:55 min, 2021 | Sabine Dichatschek
„In becoming a small blob you go far. Elysium Khonsu is the place to start your journey. We are open for every species!”

Diderot Et Le A, Kurzfilm, 4:31 min, 2020 | Jens Höffken

Zebricorn The Series, Pilot Episode, 7:16 min | NiR und Sabine Dichatschek
„Zebricorn” ist eine Webserie, die von den Abenteuern und Missgeschicken eines Einhorns und  Zebras erzählt.

Die Kochsendung 2021 | David Kapl und Noel Fischer

Repeat and repeat, Stop motion with textile, 2021 | Dasol Kim
This video is about an individual overcoming something. It can be a social control or a stereotype that you have on your own.

Between red and green there is black, 4:35 min, 2020 | Mathias Schlägel
digital version of analog performance with two projectors. 16mm film end and starting strips processed and overlapped into a sequence of informal narration.

16 km Donau, Video/Animation, 22 sec., 2021 | Mathias Schlägel
This 16km on the Danube between Linz and Plesching were a constant section between May and July 2020 during the Corona Pandemic. I used the watersurface as photografic diary to remind me that even if it looks like everything is the same everyday, on closer consideration it doesn’t. If it’s in motion everything changes through time. With this conclusion I got a different picture about my situation and could go on during this complicated times.

Oranschenspaziergang, 2020 Video, 7 min / 1 min | Sarah Schmidt
Die Oransche ist eine Pappmachèfigur, die für einen Wrestlingkampf am Urfahranermarkt ins Leben gerufen wurde. Ursprünglich sollte sie am Frühjahrsurfahranermarkt gegen eine weitere Pappmachéfigur antreten – dieser wurde aus coronabedingten Gründen abgesagt. Als die Oransche von einer Wohnung zur Kunstuniversität Linz gebracht werden musste, wurde sie zum Ausgangspunkt einer Perfomance im öffentlichen Raum. Ihr Voranschreiten, die Reaktionen der Passant*innen, ihre Begegnungen mit Verkehr und Polizei wurden als Video festgehalten. Seit dem Transfer sitzt die Oransche aufgrund mehrerer Lockdowns in einem Brückenkopfgebäude der Kunstuniversität Linz fest.

Deichkind- 23 Dohlen, Animation, 2020 | Adrian Suknjov und Livia Weinberger

Live-Programm am 17.03.2021

Der Lehrplan für experimentelle Kunst konzentriert sich auf Strategien der künstlerischen Produktion und ihrer Umsetzung und nicht auf ein einzelnes Medium oder ein klar definiertes, künstlerisches Resultat.

 

Im Fokus steht eine Vielzahl von Medien, wie Video, Fotografie, Film, Ton, Zeichnung, Performance und computergestützte Techniken.
Wenn Ihr es noch nicht erraten habt, dieser Lehrplan ist offen fürs … (mit Trommelwirbel) … Experimentieren.

Fragen?

Anmeldung zu den ONLINE Mappenberatungen
von 09:00-11:00 Uhr unter

>> gabriele.edlbauer@ufg.at

>> marlene.hausegger@ufg.at

Die entsprechenden Links werden terminlich individuell vergeben und zugschickt.